Liebe Kinder, liebe Eltern,

die Corona Pandemie hat leider auch Auswirkungen auf das diesjährige Ferienprogramm. Viele Vereine, Verbände und Ehrenamtliche sehen sich in diesem Jahr nicht in der Lage ihre Aktivitäten durchzuführen. Die Gründe hierfür sind vielfältig und durchweg zu verstehen.

Umso dankbarer ist der Kreisjugendring für alle Angebote und Aktivitäten, die trotz der Pandemie stattfinden können.
Ganz wichtig: Schaut öfter auf diese Seite, denn auf unserem Portal gibt es keinen Redaktionsschluss und einige Angebote werden in den nächsten Tagen und Wochen noch eingestellt.

 

Jugendarbeit/Ferienprogramm in Zeiten von Corona

(Stand 15.06.2021)

Generelle Informationen:

  • ob Maßnahmen der Jugendarbeit möglich sind, ist in der jeweils gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) geregelt

  • derzeit wird Jugendarbeit dort unter § 22 „außerschulische Bildung“ (BayIfSMV) eingeordnet

  • derzeit gilt, dass Jugendarbeit in Präsens ab einer Inzidenz von unter 100 im jeweiligen Landkreis

    mit Schutz- und Hygienekonzept und unter Einhaltung der Schutz- und Abstandsregeln möglich ist

  • ab einer Inzidenz von unter 50 gelten wieder lockere Regeln

  • das Schutz- und Hygienekonzept muss den jeweils gültigen Vorgaben entsprechen und auf

    Verlangen dem Gesundheitsamt (=zuständige Kreisverwaltungsbehörde) vorgelegt werden

  • Die Einhaltung des Schutz-und Hygienekonzepts ist Bestandteil der Aufsichts-und

    Verkehrssicherungspflicht!

  • Informationspflicht: Jede/r Einzelne steht in der Verantwortung, sich regelmäßig und eigenständig

    über die jeweils gültigen landesweiten und regionalen Vorgaben und Beschränkungen zu

    informieren. Schutz- und Hygienekonzepte sind aktuell anzupassen und umzusetzen.

  • Die Räumlichkeiten/Orte für die Jugendarbeit (z. B. Pfarrhaus, Feuerwehrhaus, Vereinsheim,

    Sportheim, Turnhalle ...) benötigen ein eigenes Schutz- und Hygienekonzept. Die dort festgelegten Standards und Vorgaben müssen durch die Jugendarbeit eingehalten werden. Informationen dazu gibt es über die Landesverbände oder die Internetseite des BJR. (siehe unten), d. h. die Jugendarbeit benötigt zwei Schutz- und Hygienekonzepte: 1x für die Räume/den Ort und 1x für die Maßnahme/Veranstaltung/Gruppenstunde

  • Hinweis: Sollten durch Vorgaben in der Corona-Pandemie die Räumlichkeiten, in denen die Jugendarbeit normalerweise stattfindet, geschlossen sein, bleiben nur Outdoor-Angebote oder ein Wechsel der Räumlichkeiten.

    Informationen, wann Jugendarbeit möglich ist:

    Internetseite Bayerischer Jugendring unter:

    https://www.bjr.de/service/umgang-mit-corona-virus-sars-cov-2

    Verordnungen Bayern online: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus;https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen

Mit der Anmeldung ihres Kindes haben sie die o.a. Hinweise zur Kenntnis genommen, akzeptiert und geben somit Ihr Einverständnis zur Teilnahme


Viele Grüße
Guido Büttner
KJR Geschäftsführer

Anne Heiß
Kommunale Jugendarbeit des Landkreises

Warenkorb

Keine Artikel in diesem Warenkorb

Wichtig!

einverstndnis allg
 pdf Tauchen
 pdf kletter

AGB

agb

System und Betreuung: greif.bar Werbeagentur